Saarbrücken liegt im Grenzgebiet Deutschlands, in unmittelbarer Nähe zu Frankreich und nur ca. 100 Kilometer von Luxemburg entfernt. Saarbrücken ist gut an das Verkehrsnetz angeschlossen und einfach per Bus und Bahn erreichbar. Im Saarbrücker Hauptbahnhof halten sowohl Regionalzüge als auch Fern- und Hochgeschwindigkeitszüge (meist mit dem Ziel Paris).

Bei der Planung der Anreise gibt es daher oft mehrere Möglichkeiten. Dabei sollte man einerseits auf die Kosten, andererseits aber auch auf die Reisezeit achten.
Wir können dich gerne am Bahnhof in Saarbrücken abholen und dich zu deiner Unterkunft bringen, bitte beachte aber bei deiner Reiseplanung, dass du möglichst tagsüber ankommst.

Bitte denke daran, einen gültigen Pass und ein gültiges Visum (für Nicht-EU-Bürger) mitzubringen!!!

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Es gibt mehrere Flughäfen in der Umgebung von Saarbrücken, die wir als Zielflughafen empfehlen können:

Bei der Planung der Weiterreise vom Flughafen nach Saarbrücken sind wir gerne behilflich. Auf den Seiten der Deutschen Bahn kann man sich passende Verbindungen heraussuchen.

Anreise mit der Bahn

Durch die Anbindung Saarbrückens an das internationale Hochgeschwindigkeitsnetz ist in einigen Fällen eine Anreise per Bahn möglich. Auf den Seiten der europäischen Bahngesellschaften und der Deutschen Bahn kann man sich passende Verbindungen heraussuchen.

Anreise mit dem Bus

Saarbrücken verfügt über einen zentral gelegenen Busbahnhof (ZOB) von dem aus zahlreiche Städte in Deutschland und auch der Flughafen Frankfurt (FRA) oft günstiger als mit der Bahn erreicht werden können. Eine gute Übersicht der Verbindungen findet man auf busliniensuche.de.

Anreise mit dem Auto

Saarbrücken ist an das deutsche Autobahnnetz angebunden. Europaweite Routenempfehlungen bekommt man hier. Wir empfehlen jedoch, nicht mit dem Auto anzureisen, da es in Saarbrücken relativ wenige Parkplätze gibt. Außerdem benötigt man in Saarbrücken kein Auto im Alltag, da alles einfach per Bus/Straßenbahn oder zu Fuß erreichbar ist.

Unterkunft

Sofern nichts anderes in den IAESTE-Unterlagen vermerkt ist, sind wir verantwortlich für die Organisation einer Unterkunft. Wir suchen preiswerte, möblierte Zimmer und mieten diese für die Dauer deines Praktikums. Die Miete liegt bei etwa 250 EUR, kann aber auch günstiger sein. Die Zimmer sind mindestens mit einem Bett, Schrank/Regal, Tisch und Stuhl ausgestattet, außerdem gibt es Zugang zu einer Küche und zu Dusche/WC. In vielen Zimmern gibt es einen Internetanschluss, dies können wir allerdings nicht garantieren.

Die entsprechende Miete wird direkt von deinem Praktikumsgehalt abgezogen, so dass du dich nicht um die Wohnungsangelegenheiten kümmern musst. Du musst allerdings üblicherweise beim Einzug eine Kaution hinterlegen, die du später beim Auszug wieder zurückerhälst, sofern in der Wohnung alles in Ordnung ist.

Bettbezüge und Handtücher müssen mitgebracht werden!

Die ersten Tage in Saarbrücken

In den ersten Tagen wird ein Pate dir in allen Fragen weiterhelfen und dir die Saarbrücker Innenstadt zeigen. Du erfährst, wo du Dinge des täglichen Bedarfs einkaufen kannst und was man abends in Saarbrücken unternehmen kann. Außerdem kannst du mit unserer Hilfe eine deutsche SIM-Karte (Prepaid) für dein Handy besorgen, um günstig mit uns und den anderen Praktikanten zu telefonieren. An deinem ersten Arbeitstag wird dein Pate dich zu deiner Arbeitsstelle begleiten. Bald wirst du auch alle anderen Mitglieder des Lokalkomitees und die anderen Praktikanten kennenlernen.

NICHT VERGESSEN!

  • gültiger Pass, falls notwendig gültiges Visum (am besten auch zusätzliche Kopien)

  • Internationaler Studentenausweis (ISIC)

  • Ticket für den Rückflug

  • ausreichend Geld für den ersten Monat (etwa 500 EUR) für Kaution, Miete und Verpflegung

  • Bettbezug und Handtücher

  • Email an uns mit den genauen Ankunftsdaten

  • gute Laune!